Garnacha Rioja

Centenaria Garnacha Rioja en las faldas de Yerga

Die Garnacha-Reben erzeugen, nach einer guten Verfolgung ihrer Reife, Weine mit satter Farbe, bewahren die Säure und bringen die für das Gleichgewicht unserer Weine notwendige Struktur ein.

Hier liegt unser größter Schatz, da unsere Trauben von dieser Sorte zu den ältesten gehören und aus Weinbergen stammen, die über 110 Jahre alt sind. Damals war es üblich „Vidau“ anzupflanzen – damit ist eine Mischung an Sorten gemeint, bei der zwar Garnacha vorherrschte, aber auch Tempranillo-Reben, weiße Trauben, rote Garnacha, „Blanco Francés“ (Rotweinvariante), „Garnacha Tintorera“… dazugehörten.

Unser ältester Weinberg befindet sich in Hoyalapuerca und wurde von unserem Großvater Amador gepflanzt, als er von seiner Hochzeitsreise zurückkam. Als Anekdote kann auch noch erwähnt werden, dass seine Hochzeitsreise nach Valencia führte und er sich dort für zwei Rebsorten interessierte – „Bobal“ (rot) und „Merseguera“ (weiß). Kurz entschlossen brachte er einige Reben zur Erinnerung mit, sodass man unter den Garnacha-Reben einige wenige Reben dieser Sorten aus Valencia finden kann.

Neben Hoyalapuerca (110 Jahre) befindet sich die Garnacha-Rebe auch auf anderen Lagen wie Serrano (80 Jahre). Obwohl die Garnacha-Reben in den vergangenen Jahren in diesem Gebiet massiv ausgerissen wurden, haben wir diese von unseren Vorfahren angepflanzten Weinberge erhalten. Diese Weinberge alter Garnacha-Reben im Gobeletanbau und ohne Bewässerung sind diejenigen, die sich am besten an das Klima an den Hängen des Yerga Berges angepasst haben. Sie tragen schon viele Jahre zu unseren hochwertigen Weinen bei und wir hoffen, dass sie es auch noch viele weitere Jahre tun werden.

Wir erzeugen aus unseren Garnacha-Reben unseren Roséwein. Weiterhin sind sie in unterschiedlichen Mischungen für Crianza, zu 60 % in Vendimia Seleccionada Crianza und zu 40 % im Reserva-Wein vertreten.